"Humor ist der Schwimmgürtel auf dem Strom des Lebens."

                                                          Wilhelm Raabe


Freitag, 24.2.2017, 20.15 h: "Grenzwertig"

Was? Sie kennen dieses Duo noch nicht? Dann wird es Zeit! Entdecken Sie zwei hell leuchtende Sterne am Schweizer Kabarett-Himmel! Ein wunderbares Programm, zwei überzeugende Künstler auf der Bühne, der langjährige «Nur-Pianist» Nater zum ebenbürtigen Kabarettisten «befördert»... Ich bin sicher, auch Sie werden begeistert sein! (Pesche Leu)

Freches, gescheites, berührendes und sehr unterhaltsames Kabarett von und mit 

Valsecchi & Nater

In ihrem dritten Bühnenprogramm «Grenzwertig» berichten die Kabarettisten Valsecchi & Nater von einer Welt, in der Grenzen verteidigt, verschoben oder verschwommen werden. Im Spiel mit ihren Mundartliedern und satirischen Anekdoten schneiden sie neue Ränder in alte Muster. Mit warmer Stimme und kaltblütiger Präzision beissen sie in den harten Kern der Schweiz und besingen die eigene weiche Schale. Sie schauen genau hin, wie die Früchte des perfekt inszenierten Schweizer Stillebens künstlich gereift werden und treten genüsslich in die Fettnäpfchen des faulen Systems.

Regie: Günther Baldauf


Montag, 27.2.17, 19.30 h: ein theatralischer Höhepunkt!

Auch wenn unser Programm ausschliesslich Perlen enthält, so gibt es halt doch einzelne Veranstaltungen, auf die ich mich ganz besonders freue! Eine davon ist Schwitters Fallstudie "Auguste Bolte", dargeboten durch den fantastischen Schauspieler Volker Ranisch!

Was dieser Kollege auf der Bühne veranstaltet, bezeichne ich neidlos als höchste Bühnenkunst!

Volker Ranisch war bereits dreimal bei uns und hat das Publikum jedesmal verzaubert, mitgerissen, begeistert! Am kommenden Montag wird es wieder soweit sein:

 

Volker Ranisch - Auguste Bolte

Eine Fallstudie nach Kurt Schwitters unter Mitwirkung eines Schauspielers, zweier echter Eier aus der Region und viel Musik.

Eins sollten Sie wissen: Auguste Bolte wusste, was sie wollte. 10 Menschen gehen in genau einer und derselben Richtung. «Da muss was los sein», stellt Auguste Bolte messerscharf fest und beschliesst: Nichts wie hinterher. Und damit beginnt eine Verfolgungsjagd, die in ihrer verqueren Logik und Komik ihresgleichen sucht. Absurdes Theater? – Nicht absurder als das Leben selbst. Denn nicht weniger als das wirkliche Leben wird zu Auguste Boltes hoher Schule, zu ihrer Hochschule gewissermassen, auf welcher Frl. Bolte ihren Doktor machen wollte, den Doktor des Lebens, Dr. leb. sozusagen.


Gönnen Sie sich ein kulturell-kulinarisches Genusspaket!

Vor (an Sonntagen auch nach) unseren Veranstaltungen können Sie im gemütlichen Foyer ein feines Znacht aus der hervorragenden Küche unseres Gastropartners "iss-was" geniessen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Ihre Vorreservation (inkl. Menu-Wünsche) bis spätestens 48 Stunden vor Anlass!

Selbstverständlich können Sie auch weiterhin und ohne Vorreservation eine Pizza oder Suppe mit und ohne Würstli geniessen...

www.ticketeria.org oder 031 951 19 19 (Di+Do, je 10 - 13 h)

 

die aktuelle Menu-Karte:

  • Aperoplättli (mariniertes Gemüse, Oliven, sonnengereifte Tomaten) Fr. 8.00
  • Blattsalat (mit Hausdressing) Fr. 8.00
  • Suppe (hausgemacht, mit Baguette) Fr. 9.00
  • Vegi-Teller (Penne mit tomatiertem Gemüseragout, Basilikum und Parmesan) Fr. 18.00
  • Berner Teller (Dörrbohnen, Sauerkraut, Salzkartoffeln, Zungenwurst, Siedfleisch, zweierlei Speck) Fr. 26.00
  • KuFa-Teller (Rindstroganoff an Paprikarahmsauce, Mandelreis und Broccoli) Fr. 34.00
  • Chäsplättli (3 Hartkäse, 3 Weichkäse, dazu Apfelchutney und Baguette) Fr. 9.00
  • Sweet-Bigla (marinierter Orangensalat mit Schokoladen-Nougatwürfel) Fr. 8.00
Aperoplättli
Salat
Suppe
Vegi-Teller
Berner-Teller
KuFa-Teller (Stroganoff)
Chäs-Plättli
Sweet-Bigla

Sie wollen wissen was bei uns läuft?

Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter!


Ihre Meinung interessiert uns!

Gästebuch

Sind Sie mit uns zufrieden? Haben Sie Anregungen? Können wir Ihrer Ansicht nach etwas verbessern? - Lassen Sie's uns wissen! Wir freuen uns über jede Rückmeldung, solange sie anständig formuliert ist!


für Tickets zu allen unseren Veranstaltungen und Vorstellungen!

Aber Achtung: bei Starticket bezahlen Sie zusätzliche Verkaufsgebühren! Sie fahren also weiterhin etwas günstiger, wenn Sie Ihre Plätze direkt bei www.ticketeria.org buchen!


problemlos nach Biglen und zurück mit der

die kulturfabrikbigla befindet sich in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Biglen (übrigens noch bedient durch sehr freundliches Personal). Sie erreichen uns problemlos und rechtzeitig aus allen Richtungen (Bern, Thun, Langnau, Burgdorf) und gelangen nach unseren Veranstaltungen ebenso problemlos wieder an die erwähnten Destinationen zurück. Der Fahrplan erlaubt Ihnen nach einer Vorstellung gar noch den Genuss eines Egger-Biers oder eines Glas Weins.

nach oben